Sommerkonzert in der Zehntscheune

Am Samstag füllte sich die Zehntscheune zum diesjährigen Sommerkonzert.In der sehr gut gefüllten Kulturscheune überzeugten die 20 Musiker/-innen durch ihr professionelles Auftreten und ihren Spaß an der Musik. Nach dem „Starlight Swing“ der Erkennungsmelodie des Ensembles, folgte der Klassiker „Perdido“ von Duke Ellington bevor Sängerin Caroline Berndt Uhde bei „I Can´t Give You Anything But Love“ erstmals ihre Stimme erklingen ließ. Das folgende Posaunensolo „Charade“, eine Filmmusik von Henry Mancini aus dem gleichnamigen Film, präsentierte Plamen Todorov. Nun folgten unter anderem die Standards „`S Wonderful“, „A String Of Pearls“ sowie der „Summerwind” mit dem das 1. Konzertdrittel beendet wurde. Der 2. Teil begann mit „The Flik Machine“ – die Titelmelodie aus dem Disney Animationsfilm „A Bug‘s Life“ sowie weitere Klassiker wie „On The Street Where You Live“ oder „Autum Leaves“ bevor die Gesangsformation die „Starlight Voices“ mit „Lullaby Of Broadway“ die Gäste in die nächste Pause entließ. Der letzte musikalische Block wurde mit „Jumpin´ At The Woodside“ und dem A capella Intro „Sentimental Journey“ begonnen. Nach weiteren Standards wie „The Girl From Ipanema“  vorgetragen von Caroline Berndt Uhde oder „Singin´ In The Rain“ folgte die Borkum-A cappella-Version von „Wochenend und Sonnenschein“ bei der nicht nur per Beamer eine Möwe auf die Leinwand projeziert wurde, es flatterte auch eine Holzversion über den Köpfen der Musiker. Durch das Programm führte Band Leader Lars Klüger  in seiner gekonnt aktuellen und humorvollen Art, die zu jedem Titel oder Komponisten etwas beitragen konnte. Am Ende des Abends brachten die „Starlight Sisters“ mit „Bei Mir Bist Du Schoen“ die Scheune noch einmal zum Toben. Natürlich wurde das Starlight Swing Orchestra nicht ohne Zugaben entlasse. Mit „Vor Konzertende“ eine A cappella Ballade des Band-Leaders und „When The Saints“ beendete die Big Band das Konzert in der Fredener Zehntscheune.

Fotos dieser Veranstaltung finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.