Advents-Swing in der Zehntscheune

Am Sonntag gab das Starlight Swing Orchestra sein 4. Adventskonzert in der Fredener Zehntscheune. Die Starlight Voices eröffneten den Abend mit „Feliz Navidad“ bevor „Santa Claus Is Coming To Town“ sowie „Have Yourself A Merry Little Christmas“ im klassischen Bigband Sound folgte. Wie schon in den Vorjahren, bot die 20 köpfige Band ein abwechslungsreiches Programm. Eine Formation aus 3 Trompeten sowie Orgel und Schlagzeug trugen „A Very Special Christmas“ vor, gefolgt von den Blechbläsern mit „We Wish You A Merry Christmas„ sowie „Heiligste Nacht“. Auch die Saxophone performten mit „Rudolph The Red Nosed Reindeer“ und „Winter Raggae“ einer Variation von „Alle Jahre wieder“ zwei interessant arrangierte Werke. Sängerin Caroline Berndt Uhde verzauberte mit ihrer Stimme und Songs wie „Chestnuts Roasting On An Open Fire“ oder „Santa Baby“ das Publikum. Nach „Rocking Around The Christmas Tree“ und „The First Noel“, vorgetragen von den Voices, konnten die Gäste der vollbesetzten Zehntscheune ihre Stimme erklingen lassen. Da am 9. Mai erstmals ein „Hordensingen“ in der Zehntscheune stattfindet, wurden nun die Gäste aufgefordert gemeinsam mit den Musikern/-innen „Leise rieselt der Schnee“ zu singen, wozu alle auch gerne einstimmten. Nach dieser gelungenen Generalprobe scheint der Mai Termin ein großer Erfolg zu werden. Weiter ging es im Programm mit „White Christmas“ in der Version von Michael Bublé vorgetragen von der Big Band mit den Voices bevor das letzte Stück des Abend „Silent Night“ die musikalische Reise durch den Advent beendete.
Das Team der Zehntscheune hatte das Gebäude wieder geschmackvoll hergerichtet, so dass die ca. 200 Besucher es sich bei frischen Waffeln und Kaffee oder Glühwein bzw. Punsch gemütlich machen konnten.

Fotos dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.